Suche...
Nattler
Architekten

Universität
Siegen

Siegen
Bildung
Universität
Realisierung 2020
34.800 m2
LP 1—5, 8

Die umfassende architektonische Sanierung der Universität Siegen stärkt Funktion und Auftritt des Adolf-Reichwein-Campus zum international attraktiven Standort, der Lust aufs Forschen weckt und ein modernes Arbeitsumfeld für Studierende bietet. 


Die Vereinbarkeit von Urbanität und Natur zeichnet den Campus aus. Über der Stadt gelegen ist, er ein Symbol für das vielfältige Bildungsangebot der Universität Siegen.


Verdichtet: Die einzelnen Nutzungen sind eng miteinander verzahnt, sodass trotz großer Fläche und hoher Komplexität kurze Wege möglich sind.


Brücken verbinden die Bibliothek mit den Seminarräumen und der Mensa.





Multifunktional: Das Foyer vereint die vielfältigen Nutzungen als zentraler Nexus des Gebäudetraktes. Alle zentralen Dienste sowie der Zugang zu Mensa und Bistro wurden hier gebündelt. So wird das Foyer zu allen Tageszeiten ein Ort des Austausches und der Kommunikation.


Willkommen: Die Mensa ist auch außerhalb der Essenszeiten ein einzigartiger Aufent-
halts- und Lernort. Offen, freundlich und mit atemberaubendem Blick auf das Siegerland.


White Beauty: Die energetische und architektonische Revitalisierung macht aus der pulverbeschichteten Blechfassade in Weiß eine zeitgemäße Klimahülle.
Sie setzt damit modernste Standards und ist zugleich langlebig und wartungsfrei. Die »weiße Universität« ist weithin sichtbar und wird zur Landmarke.

Visualisierungen:
Alexander Schmitz

 

Fotos:
Universität Siegen
Nattler Architekten